Was ist Tierkommunikation? Wie funktioniert das?

Tierkommunikation ist ein Austausch von Informationen auf der Ebene der Telepathie.
Die Informationen vom Tier können auf unterschiedlichste Weise vom Kommunikator empfangen werden.
Jedes Sinnesorgan kann Informationen erhalten. So kann es sein, dass bei einer Tierkommunikation Gerüche, Geräusche, Bilder oder auch die Stimme des Tieres wahrgenommen werden. Auch die Gefühle des Tieres werden wahrgenommen. Bei einem Körperscan fühlt sich der Kommunikator, über die Telepathie, körperlich in das Tier hinein, sodass körperliche Befindlichkeiten erspürt werden können.

So kannst du dir sicherlich vorstellen, dass eine Tierkommunikation energetisch sehr anstrengend sein kann. Daher ist es mir äußerst wichtig, dass ich diese nur bei Ruhe und geistiger, seelischer sowie körperlicher Gesundheit durchführe.

Der Vollständigkeit halber weise ich darauf hin, dass bei einer Tierkommunikation beide Parteien, also auch das zu befragende Tier, gewillt sein muss zu kommunizieren.
Ohne den freien Willen findet keine Tierkommunikation statt!

Für eine Tierkommunikation und/oder Körperscan benötige ich ein Bild und den Namen vom Tier. 
Auf dem Bild sollte das Tier möglichst alleine zu sehen sein.

Warum Tierkommunikation?

Tierkommunikation kann in vielen Bereichen dienlich und hilfreich sein:
So können sich Tier-Mensch-Verbindungen besser aufeinander einstellen, sich kennenlernen, Unklarheiten können beseitigt und Traumata vorgebeugt oder unterstützend begleitet werden.
Aber auch die reine Neugier "was mein Tier wohl so denkt / sagt" ist herzlich willkommen.

Doch was sind die Unterschiede von Tierkommunikation, Seelengespräch, Traumatabegleitung/-prophylaxe und Sterbe- & Trauerbegeitung? Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle diese Punkte unter dem großen Überbegriff der Tierkommunikation vereint stehen.
Den Unterschied macht das Thema, also der Grund der Kommunikation und beim Seelengespräch der Angesprochene, in dem Fall die Seele.

Doch was ist Geist und was ist Seele ?
Als Geist bezeichnet man die individuelle Ausprägung in seiner jetzigen Form, die Persönlichkeit. Der Geist ist der Wanderer durch Raum und Zeit. Die Seele ist untrennbar mit dem Geist verbunden. Sie bilden eine Einheit. Die Seele beinhaltet alle Informationen vom vorherigen und derzeitigen Leben. Die Seele ist also voller Wissen und Weisheit.

So kann man bei lebendigen Tieren mit Geist und Seele kommunizieren. Bei verstorbenen Tieren ist nur ein Seelengespräch möglich.

Erklärungen der Leistungen

  • Tierkommunikation "Erzähl mal": Eignet sich perfekt für neue Tier-Mensch-Verbindungen zum Kennenlernen oder auch um in das Thema Tierkommunikation 

         hineinzuschnuppern.
        Jede Kommunikation dient der Beziehung zwischen Tier und Mensch.


  • Tierkommunikation "Hilfe, ich ziehe um!": Ein Umzug steht an? Egal Pferd, Hund oder vor allem Katze,es ist immer zu empfehlen, das Tier über den geplanten Umzug zu informieren und Bedürfnisse sowie Wünsche des Tieres mit einfließen zu lassen. So kannst du einen Umzug für dein Tier angenehmer machen.


  • Tierkommunikation "Wo bist du?": Bei verschwundenen, ausgebüchsten Tieren.


  • Seelengespräch: Bei verstorbenen Tieren.


  • Traumabegleitung/-prophylaxe: Zur Unterstützung bei Traumata (z.B. Unfällen, Verhaltensauffälligkeiten, Operationstraumata, Gewalterfahrungen, etc.) und Vorbeugung von Traumata (z.B. vor Transporten, Operationen, Familienzuwachs sowie -zusammenführung*)

* Familie ist hier als ein Überbegriff gemeint. Gemeint ist Tier wie Mensch.


  • Sterbe-/Trauerbegleitung: Begleitung im Sterbeprozess ,Trauerbegleitung fürs Tier* und Nachsorgegespräche wie z.B. Seelengespräch, Traumabegleitung/ -prophylaxe.

* Begleitung des Tieres im Sterbeprozesses, sowie Trauerbegleitung des Tieres, wenn ein geliebtes Familienmitglied oder Rudel-/Herdenmitglied gegangen ist.


In den Leistungen enthalten sind das Pflegen der Daten sowie ein Erst- bzw. Kennlerngespräch, die eigentliche Tierkommunikation u./o. Körperscan sowie die Weiterleitung der aus der Kommunikation bzw. Körperscan herausgefilterten Informationen mittels Zweitgespräch oder auf Wunsch Erstellung eines Gedächtnisprotokolles.

Tierkommunikation ersetzt in keinem Fall den Tierarzt, -Heilpraktiker, -Osteopaten und Hufpfleger bzw. Schmied! Es werden weder Diagnosen noch Therapievorschläge vorgenommen! Es dient lediglich der Kommunikation zwischen Mensch und Tier!

Leistungen

Hier geht es zu den verschiedenen Leistungen und Konditionen.
Lass dir Zeit beim Informieren!